Materials Excellence: Strategy, Efficiency and Expansion for Danish and German Plastics and Metal Working Companies in 2018-2019

Förderung und Durchführung

Das Projekt Materials Excellence (MATEX) ist Bestandteil der Cluster-Initiativen MetallDIALOG und KunststoffDIALOG der Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH (WFG Heilbronn) und wird durch die Europäische Union (Europäischer Fond für regionale Entwicklung) und das Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg mit insgesamt 121.000 Euro gefördert. Antragsteller sind die Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH und das Danish Materials Network (DMN) aus Esbjerg in Dänemark.

Ziel

MATEX zielt grundsätzlich darauf ab, die grenzüberschreitende und branchenübergreifende Zusammenarbeit zwischen deutschen und dänischen KMUs für Innovationen und geschäftliche Aktivitäten in der Kunststoff- und Metallbearbeitungsindustrie zu verbessern, um langfristige Innovations- und Geschäftsprojekte zu etablieren und gemeinsam neue Märkte zu entwickeln.

Im Rahmen der Aktivitäten in Deutschland übernimmt die WFG die Organisation, während das DMN für die Tätigkeiten in Dänemark verantwortlich ist. Gemeinsam werden mögliche Inhalte und Bausteine erarbeitet und optimal auf die Teilnehmer abgestimmt.

Basis

Das Vorgehen bei Materials Excellence basiert zudem auf den Erkenntnissen, die bereits durch das WFG-Projekt SEFEX (Start 2016) gewonnen wurden. Aufgrund der Nähe der Heilbronner Cluster zum DMN in Bezug auf die verwendeten Werkstoffe ist es sicher, dass die WFG Heilbronn beim DMN wie auch bei den Mitgliedsunternehmen des DMN gute Partner für zukünftige Projekte finden wird.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an die Mitglieder des AutomotiveDIALOGs, des MetallDIALOGs und des KunststoffDIALOGs der WFG Heilbronn, sowie an die Mitglieder des AluNet, des StaalNet und des PlastNets des DMN.

Bausteine

  •          Workshops und Unternehmensbesuche:

Materials Excellence zielt vor allem darauf ab, dass die dänischen und deutschen Firmen voneinander profitieren und sich in bestimmten Themengebieten weiterbilden können. So findet beispielsweise in Heilbronn eine Automobilwoche mit den Schwerpunkten „Strategie der Hersteller“ und  „Qualitätsanforderungen in der Automobilindustrie“ statt. Diese Spezialisierung soll den Dänen die Möglichkeit geben, sich als Automobilzulieferer zu etablieren und zu positionieren.  Hierbei arbeitet die WFG eng mit Experten und Marktkennern zusammen.

In Dänemark hingegen werden die deutschen Unternehmen an Workshops zu Themen, wie Produktentwicklung, Offshore und Windkraft teilnehmen, da diese die Kernkompetenzen der Dänen darstellen und den Heilbronner Unternehmen weitgehend unbekannt sind. Mit Hilfe des Bausteins Produktentwicklung und durch den Austausch mit den dänischen Unternehmen sollen die deutschen Teilnehmer ihre eigenen Produkte weiter diversifizieren und neue Ideen entwickeln. Mit neuen Produkten können Märkte außerhalb der bislang dominierenden Automobilindustrie erschlossen werden.

Die geplanten Workshops werden z.T. bei Mitgliedsunternehmen der DIALOGE stattfinden und dadurch mit Unternehmensführungen gekoppelt sein. Außerdem sind Führungen bei Audi in Neckarsulm und dem DLR Standort Lampoldshausen geplant.

  •          Reisen nach Heilbronn und Dänemark

In diesem Zusammenhang werden jeweils zwei Reisen der Heilbronner Unternehmen nach Dänemark und der dänischen Teilnehmer nach Heilbronn stattfinden. Außerdem werden vorbereitend auf den interkulturellen Austausch Englisch-Kurse durch Sprachtrainer für die teilnehmenden Unternehmen aus Heilbronn angeboten.

  •          Critical Factor Analyse

Ein weiterer Bestandteil des Projekts ist eine vertiefte Analyse der kritischen Erfolgsfaktoren der betreuten Märkte. Diese wird zunächst auf Grundlage von umfangreichen Fragebögen, die durch die teilnehmenden Unternehmen beantwortet werden, durchgeführt. Anschließend wird eine Auswahl an Unternehmen, sowohl in Heilbronn, als auch in Dänemark besucht und interviewt, um für die beteiligten Unternehmen spezifische Marktnischen und Geschäftspartner zu identifizieren.

  •          Technologie-/ Wissenstransfer

Mit dem Technologie- und Wissenstransfer wird vor allem auf die Themen Leichtbau und Prozess- und Kosteneffizienz eingegangen. Außerdem werden die dänischen Unternehmen am jährlich stattfindenden Wasserstofftag der WFG Heilbronn teilnehmen.

  •          Vorbereitende Workshops/ Seminare

Um die Unternehmer auf das Thema Internationalisierung und insbesondere den Austausch mit anderen Nationen und Kulturen vorzubereiten, bietet die WFG Heilbronn unter anderem ein spezielles Englisch-Vortragscoaching mit interkulturellem Training an. Themenschwerpunkte  sind unter anderem:

o   Präsentieren auf Englisch, Smalltalk

o   Interkulturelles Training

o   Verhalten in Diskussionen mit branchenspezifischen Themen ( z.B. Offshore, Produktentwicklung, Automobilindustrie, …)

Mehrwert

Durch diese verschiedenen Bausteine können eine Bandbreite von unternehmensrelevanten Tätigkeiten abgedeckt und insbesondere verknüpft werden. MATEX verspricht einen Mehrwert für alle teilnehmenden Unternehmen, da Knowhow und Technologie ausgetauscht und so neue Tätigkeitsfelder und Märkte erschlossen werden können.  Das Projekt wird von 2018 bis 2019 stattfinden. Jedoch werden möglicherweise, aufbauend auf den durch MATEX gewonnenen Kontakten, langfristige Kooperationen und Innovationsprojekte zwischen den deutschen und dänischen KMU initiiert.

 

Materials Excellence soll einen ersten Schritt in Richtung Internationalisierung von bestehenden Clustern darstellen und die Mitglieder der WFG- und DMN-Netzwerke dazu animieren, international tätig zu werden.

Gefördert durch: